Anfrage von Ratsfrau Wiesendorf zu: Sachstand zur „Ulmer-Höh'“
13. Feb 2013

Ratsherr
Dr. Alexander Fils
Vorsitzender des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung

Sehr geehrter Herr Dr. Fils,

ich bitte Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 13. Februar 2013 zu nehmen und von der Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Wie ist der aktuelle Sachstand des Bebauungsplanverfahrens „Ulmer-Höh’“?

2. Wie bewertet die Verwaltung die veröffentlichten Pläne zur Erweiterung der Gewerbefläche im nördlichen Plangebiet entlang der angrenzenden Bestandsbebauung um Showrooms, ein Hotel und Penthouse-Wohnungen?

3. Lassen sich aus Sicht der Verwaltung diese Pläne mit dem Siegerentwurf des kooperativen Wettbewerbsverfahrens vereinbaren, insbesondere mit dem zentralen Element eines kreuzförmigen Parks?

Begründung
Zur Entwicklung des neuen Quartiers auf dem Gelände der ehemaligen Justizvollzugsanstalt, der AWISTA und des SKFM e.V. auf der Ulmer Höh’ wurde im vergangenen Jahr ein kooperativer Wettbewerb durchgeführt, an dem sich auch viele DüsseldorferInnen intensiv beteiligt haben. Der Siegerentwurf wurde allseits gelobt, insbesondere der zentrale, kreuzförmige Park auf dem Grundriss der ehemaligen Gefängnisgebäude.

Wenige Monate später, am 1. Februar 2013, überraschen Presseberichte nach denen das Modeunternehmen Gerry Weber eine großflächige Erweiterung seiner nördlich an das Plangebiet angrenzenden Hallen plant, inklusive Hotel und Penthouse-Wohnungen. Ebenfalls laut Presseberichten begrüßt Oberbürgermeister Elbers die vorgeschlagene Erweiterung. Mit Blick auf die Skizzen des Unternehmens einerseits und auf den prämierten Entwurf aus dem Wettbewerb andererseits stellt sich die Frage, wie die vorgeschlagene Verdopplung der Hallenflächen im nördlichen Plangebiet integriert werden soll. Ebenso muss kritisch hinterfragt werden, welchen Stellenwert das öffentliche Wettbewerbsverfahren und die Juryentscheidungen für die Stadtplanung haben, wenn im Nachhinein grundlegend andere Pläne einzelner Akteure durch die Verwaltungsspitze unterstützt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Astrid Wiesendorf

 

Anlagen:
1. Lageplan 1. Preis des Wettbewerbsverfahrens: BDP Khandekar (Benthuizen, Deventer (NL), Grontmij GmbH (Düsseldorf, Bremen)
2. Ausschnitt aus dem Artikel „Ulmer Höh’ wird neuer Mode-Standort“ der Rheinischen Post vom 01.02.2013, Seite D7

Antworten der Verwaltung