Antrag zu: EU-Konsultation unkonventionelle Brennstoffe
15. Feb 2013

An
Ratsfrau
Iris Bellstedt
Vorsitzende des Ausschusses für Umweltschutz

Sehr geehrte Frau Bellstedt,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung am 15.02.2013 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Der Umweltausschuss bittet die Verwaltung um eine Teilnahme an der EU-Konsultation zur Nutzung von unkonventionellen Brennstoffen

Sachdarstellung:
In einem aktuellen Beteiligungsverfahren der EU können sich alle interessierten Personen, Organisationen und Behörden in einer öffentlichen Konsultation zu den Chancen und Risiken einer künftigen Förderung von Schiefergas, Erdgas in dichten Gesteinen (sogenanntes Tight Gas) oder Methan aus Kohleflözen äußern. Die Konsultation läuft bis zum 20. März 2013 und ist in allen 23 EU-Amtssprachen verfügbar. Gefragt wird unter anderem, wie Gesundheits- und Umweltrisiken gesenkt und die Transparenz der Verfahren erhöht werden kann.

Das sogenannte „Fracking“ von „unkonventionellem Erdgas“ ist in Deutschland aufgrund von Erfahrungen aus den USA hoch umstritten. Vor allem wird die Grundwassergefährdung sowie die Flächeninanspruchnahme kritisiert.

Entsprechend gibt es in Düsseldorf eine breite politische Ablehnung des Frackings.

Informationen über das Beteiligungsverfahren.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph Gormanns        Martin Lemke