Anfrage zu: Förderprogramm Dach- und Fassadenbegrünung
08. Apr 2016

An
Herrn Philip Tacer
Vorsitzender des Ausschusses für Umweltschutz

Sehr geehrter Herr Tacer,

wir bitten Sie, folgende Fragen auf die Tagesordnung des Ausschusses für Umweltschutz am 8. April 2016 zu nehmen und von der Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Wie viele Projekte zur Begrünung von Dachflächen und/oder Fassaden wurden nach Kenntnis der Verwaltung in den letzten fünf Jahren (als Ausgleichsmaßnahmen) genehmigt?

2. Wie wird das beschlossene neue Förderprogramm Dach- und Fassadenbegrünung inhaltlich und konzeptionell konkretisiert werden und welchem Zeitplan soll es im Jahr 2016 folgen?

3. Von welchen Maßnahmen zur Öffentlichkeitsarbeit und Werbung wird die Etablierung des Förderprogrammes begleitet werden?

Sachdarstellung:
Auf Initiative der Ampelfraktionen wurden im städtischen Haushalt 2016 Mittel für ein Förderprogramm für Dach- und Fassadenbegrünung bereitgestellt.

Dach- und Fassadenbegrünungen gelten als wirksame Maßnahmen zur kleinklimatischen Verbesserung in der städtischen Bebauung. Dies ist vor allem im Innenstadtbereich von Bedeutung. Begrünte Fassaden und Dachflächen sorgen für Kühlung an warmen Tagen. Die Adsorption von Schadstoffen und Feinstaub verbessert zusätzlich die Luftqualität und das Wohnklima in der näheren Umgebung. Darüber hinaus bieten begrünte Dächer und Fassaden Lebensräume für Fauna und Flora und tragen damit wirksam zur Erhöhung der Artenvielfalt in der Stadt bei.

Mit freundlichen Grüßen

Iris Bellstedt           Günther Bunte-Esders           Renate Böhm

Antworten der Verwaltung