Antrag zu: Klimagerechter Eurovision Song Contest 2011
18. Nov 2010

An
Ratsfrau
Iris Bellstedt
Vorsitzende des Ausschusses für Umweltschutz

Sehr geehrte Frau Bellstedt,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung am 18. November 2010 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Der Ausschuss für Umweltschutz bittet den Oberbürgermeister, Gespräche mit der DüsseldorfCongress Veranstaltungsgesellschaft und dem NDR zur Erstellung eines Konzeptes „Klimagerechter Eurovision Song Contest 2011“ zu initiieren.

Sachdarstellung:
6 Veranstaltungen mit je 24.000 Zuschauern, rund 160 Millionen Zuschauer am TV, Sängerinnen und Sänger aus maximal 45 Nationen: der Eurovision Song Contest wird ein besonderes Medieninteresse auf Düsseldorf lenken. Die Stadt sollte dies dazu nutzen, ihre Anstrengungen im Bereich des Klima- und Umweltschutzes unter Beweis zu stellen.

Bei Planungen von Großevents in Deutschland wie der Frauen-WM 2011 (Stichwort „Green Goal“) ist die Ausrichtung auf Klimaneutralität bereits ein Standard.

Ein Konzept „Klimagerechter Eurovision Song Contest 2011“ soll sämtliche Bereiche der CO2-Reduktion beinhalten, z. B. durch ein Nachhaltiges Verkehrs-, Energie-, Ver-, Entsor-gungs- und Kompensationskonzept.

Beispielhaft kann die An- und Abreise größtenteils per ÖPNV ermöglicht werden, die Stromversorgung aller Veranstaltungen kann auf Ökostrom umgestellt und nachhaltige Getränkebecher eingesetzt werden. Auch wäre denkbar, durch einen „Klimaeuro“ über die Ticketpreise ein nachhaltiges Klimaschutzprojekt in Düsseldorf zu finanzieren und so den CO2-Ausstoß zu kompensieren.

Dies wäre nicht nur für den Klimaschutz gut, sondern auch für eine moderne Vermarktung der Stadt Düsseldorf als Veranstaltungsort. Für den NDR und die DüsseldorfCongress Veranstaltungsgesellschaft würde dies zu einem positiven Image beitragen. Auch könnte die Stadt Düsseldorf die Erfahrungen in spätere Veranstaltungsplanungen einfließen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph Gormanns        Elke Cardeneo