Wie weiter mit dem Stadthaus?
28. Aug 2009

Nachdem nun der Investor, der das Stadthaus kaufen wollte, kein Interesse mehr hat, fragen wir im Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Liegenschaften nach:

Anfrage zur Zukunft des Stadthauses

Sehr geehrter Herr Mauersberger,

die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tages-ordnung der Sitzung am 10. September 2009 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

  1. <!--[if !supportLists]-->Welche Gründe haben aus Sicht der Stadt zum Nichtvollzug der Ratsbeschlüsse zum Verkauf des Stadthauses (Vorlagennummern 23/41/2006 und 23/73/2008) geführt?
  2. <!--[if !supportLists]-->Welcher Sanierungsbedarf würde für eine öffentliche Nutzung des Gebäudes ent-stehen und welche Kosten sind der Stadt für die Instandhaltung des Stadthauses seit dem Beschluss des Rates zur Anhandgabe des Gebäudes im Jahr 2004 ent-standen?<!--[endif]-->
  3. <!--[if !supportLists]--> Unter welchen Voraussetzungen wäre die Nutzung des Gebäudes durch die Stadt beziehungsweise einer Anstalt öffentlichen Rechts möglich und wie be-wertet die Verwaltung diese Möglichkeiten?

Sachdarstellung:

Der Presse war zu entnehmen, dass der Investor für ein Hotel im Stadthaus sich nicht mit der Stadt über den Verkauf des Gebäudes einigen konnte. Dies bietet die Chance, das Gebäude für eine originär öffentliche Nutzung herzurichten. Angesichts des bevorstehenden Wegzugs der Gerichte an der Mühlenstraße wäre es für das Image der Altstadt sehr bedeutsam – jenseits des Rathauses – mit einer attraktiven öffentlichen und publikumsintensiven Einrichtung verbunden zu werden.

Mit freundlichen Grüßen

Iris Bellstedt                                                             Clara Deilmann