Anfrage zu: Freundschaftsvertrag mit Toulouse
17. Okt 2013

An
Klaus Mauersberger
Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Liegenschaften

Sehr geehrter Herr Mauersberger,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 17. Oktober 2013 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Welcher Art sind die Maßnahmen, die zu einer Vertiefung der Freundschaft führen sollen und die über die jetzt bestehenden hinausgehen?

2. Ist die beabsichtigte engere Zusammenarbeit mit Toulouse auf dem Gebiet der Biotechnologie aufgegeben worden, und wenn nein, welche Planungen gibt es konkret?

3. In welcher Form arbeiten Düsseldorf und Toulouse im Städtenetzwerk EUROCITIES zusammen und wie könnte eine in Aussicht gestellte intensivere Kooperation aussehen?


Sachdarstellung
Erst mehr als drei Jahre nach der beabsichtigten Verlängerung des Freundschaftsvertrages mit Toulouse im Juli 2010 wurde die Vereinbarung zwischen den beiden Städten endlich unterschrieben. Mehrfach wurde dies von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Ausschuss angemahnt. In der damaligen städtischen Pressemeldung wurde eine engere Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Biotechnologie angekündigt – davon ist jetzt keine Rede mehr. Auch eine „ggf. […] intensivere Zusammenarbeit über das europäische Städtenetzwerk EUROCITIES“ wurde in Aussicht gestellt; dies würde aber voraussetzen, dass es überhaupt eine Zusammenarbeit gibt. Insgesamt wird in der Öffentlichkeit nicht deutlich, inwieweit die Beziehungen zu Toulouse vertieft werden, die über die jetzt bestehenden Maßnahmen hinausgehen.
Weitere Begründungen erfolgen ggf. mündlich.

Mit freundlichen Grüßen

Iris Bellstedt        Jörk Cardeneo        Uwe M. Warnecke

Weblinks/Quelle:
Düsseldorf und Toulouse erneuern Freundschaftserklärung (06.09.13)
www.duesseldorf.de/725/aktuell/news/725_135_toulouse/index.shtml

 

Antworten der Verwaltung