Haushaltsantrag mit SPD, FDP zu: Wohnungsmarktbeobachtung
03. Nov 2014

An
die Vorsitzende des Ausschusses für Wohnungswesen und Modernisierung
Ratsfrau Antonia Frey

Sehr geehrte Ratsfrau Frey,

die Fraktionen von SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP bitten Sie, folgenden Änderungsantrag auf die Tagesordnung zum TOP 8 „Haushaltsplanentwurf 2015“ der Sitzung am 3. November 2014 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Zur Verbesserung der Wohnungsaufsicht zur Vermeidung von Wohnungsmissständen oder -verwahrlosung wird eine entsprechend problembewusste Wohnungsmarktbeobachtung aufgebaut.

Ziel ist, dass im Wohnungsamt eine Übersicht der in Düsseldorf in den unterschiedlichen Sozialräumen tätigen Wohnungsunternehmen und der damit verbundenen Anlage- und Wohnungsbewirtschaftungsstile vorhanden ist, um – auch präventiv im Dialog mit den Unternehmen – Wohnungsmissstände oder -verwahrlosung vermeiden zu können.

Die notwendige zusätzliche Personalstelle wird in den Stellenplan eingefügt.


Sachdarstellung
So ist es beispielsweise in Hassels oder Lörick zu Wohnungsmissständen gekommen, die auch den AWM intensiv beschäftigt haben. Eine entsprechend problembewusste Wohnungsmarktbeobachtung kann eine wichtige präventive Wirkung entfalten und sich damit der Aufgabe stellen, solchen Missständen vorzubeugen.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Herz         Marcus Voelker               Rainer Matheisen