Änderungsantrag zum Haushaltplan-Entwurf 2016: Umsetzung eines Pilotprojektes „Wohnkonzept mit Eigenleistung" im Jahr 2016
09. Nov 2015

An die
Vorsitzende des Ausschusses für Wohnungswesen und Modernisierung
Ratsfrau Antonia Frey

Sehr geehrte Frau Frey,

im Namen der Ratsfraktionen der SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP bitten wir Sie, folgende Anträge zum TOP 11 „Haushaltsplanentwurf 2016“ auf die Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses für Wohnungswesen und Modernisierung am 9. November 2015 zu nehmen und abstimmen zu lassen:

Die Verwaltung wird beauftragt, die Umsetzung eines Pilotprojektes „Wohnkonzept mit Eigenleistung“ im Jahr 2016 vorzubereiten und dafür Mittel aus dem Gesamtetat des Wohnungsamtes zur Verfügung zu stellen. In diesem Zusammenhang sind die rechtlichen Rahmenbedingungen, räumliche und planerische Voraussetzungen sowie verlässliche und angemessen leistungsfähige Kooperationspartner/-innen zu prüfen beziehungsweise zu identifizieren.

Die Verwaltung wird beauftragt, den Ausschuss für Wohnungswesen und Modernisierung zeitnah hierüber zu informieren und die Umsetzungsschritte des Pilotprojektes zur Beratung und Beschlussfassung vorzulegen.

Sachdarstellung
Wie in anderen prosperierenden Großstädten ist auch die Situation auf dem Wohnungsmarkt der Landeshauptstadt Düsseldorf durch große Nachfrage infolge starken Zuzugs aus strukturschwachen Regionen geprägt. Besonders für einkommensschwächere Bevölkerungsgruppen, die sich nicht in ausreichendem Maße selbstständig am Wohnungsmarkt versorgen können, müssen in diesen angespannten Zeiten innovative Lösungen gefunden und Konzepte entwickelt und umgesetzt werden.

Die zu errichtenden Wohnungen sind dabei nicht als kurzfristige Unterbringungsmöglichkeiten zu verstehen, sondern sollen mittel- und langfristige Wohn- und Lebensqualitäten bieten. Um den unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden, und möglichst kurzfristig qualitätsvollen Wohnraum für diese Bevölkerungsgruppen zu schaffen, ist es erforderlich nach neuen Ideen und Alternativen zu suchen.

Im Rahmen des Ausschusses für Wohnungswesen und Modernisierung am 28.09.2015 wurden durch einen Vertreter des BDA unterschiedliche Ideen und Konzepte aus verschiedenen Ländern vorgestellt, die sich durch Ihre innovativen Wohn- und Baukonzepte und eine kurz- bis mittelfristige Umsetzbarkeit auszeichnen.

Neben der Schaffung von Wohnraum zeichneten sich diese vorgestellten (beispielhaften) Projekte zum Teil auch die Möglichkeit aus die zukünftigen Bewohner durch Eigenleistungen bei der Errichtung der Gebäude oder von Gemeinschaftseinrichtungen mit einzubeziehen. Diese Art von Projekten ist häufig mit einem hohen logistischen Planungs- und Konzeptionsaufwand verbunden, der nicht selten dazu führt dass eine Realisierung scheitert.

Mit diesen Projekten wird die Vielfalt des Wohnungsmarkt erweitert, neuer bezahlbarer Wohnraum geschaffen und gleichzeitig die Einbeziehung der zukünftigen Bewohner*innen gestärkt wird.

Mit diesem Antrag soll die Umsetzung eines Pilotprojekts in diesem Bereich geprüft und wenn möglich anschließend verwirklicht werden.

Weitere Begründung erfolgt in der Sitzung.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Herz                           Marcus Voelker                         Rainer Matheisen