Anfrage zu: Wohnhochhäuser auf dem ehemaligen Derendorfer Güterbahnhof
27. Sep 2010

Ratsfrau
Antonia Frey
Vorsitzende des Ausschusses für Wohnungswesen und Modernisierung

Sehr geehrte Frau Frey,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 27. September 2010 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Welche Angaben kann die Verwaltung zur Anzahl der Wohneinheiten und Gebäude der geplanten Wohnobjekte auf den Pempelforter Kerngebietsflächen des ehemaligen Derendorfer Güterbahnhofs machen?

2. Welche Art von Wohnungen (Größe/Miete oder Eigentum) sollen nach Informationen der Verwaltung dort entstehen?

3. Welche Erkenntnisse zum Realisierungszeitraum der genannten Wohnobjekte liegen der Verwaltung vor?

Sachdarstellung:
Der Presse war zu entnehmen, dass auf den Pempelforter Kerngebietsflächen des ehemaligen Derendorfer Güterbahnhofs statt Büroraum 300 neue Wohnungen entstehen sollen. In zwei jeweils 55 Meter hohen Wohnhochhäusern sollen insgesamt 200 Wohnungen gebaut werden.

Angesichts der Wohnungsknappheit in der Stadt ist der Sinneswandel der Immobilienbranche sehr erfreulich und die konkreten Ergebnisse für den Ausschuss für Wohnungswesen und Modernisierung von Interesse.

Mit freundlichen Grüßen

Traudl Blumenroth     Uwe Warnecke

 

Antworten der Verwaltung