Anfrage zu: Wohnraumsicherung und Wohnraumversorgung
14. Feb 2011

An
Ratsfrau
Antonia Frey
Vorsitzende des Ausschusses für Wohnungswesen und Modernisierung

Sehr geehrte Frau Frey,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 14. Februar 2011 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Wie viele Wohnungsnotfälle mit welchen Haushaltsgrößen haben im Jahr 2010 ein Wohnungsangebot über das Amt für Wohnungswesen erhalten?

2. Wie lange hat es bis zur Erteilung eines Angebotes gedauert?

3. Wie viele Wohnungen wurden zur Versorgung der Wohnungsnotfälle im Jahr 2010 akquiriert?

Sachdarstellung:
Der Entwurf für den Haushaltsplan 2011 stellt beim Produkt 052 522 020 „Wohnraumsicherung und –versorgung“ dar, dass die Anzahl akquirierter Wohnungen von 350 im Jahr 2010 auf 200 im Jahr 2011 sinken werden. Gleichzeitig wird offensichtlich angestrebt, innerhalb von durchschnittlich 28 Tagen Wohnungsnotfällen ein erstes Wohnungsangebot zu machen. Dies wirft Fragen nach der realen Situation auf.

Mit freundlichen Grüßen

Traudl Blumenroth    Uwe Warnecke