Anfrage zu Unterbringungsbedingungen von Flüchtlingen in Düsseldorfer Unterkünften
13. Sep 2011

Herrn
Andreas Hartnigk
Vorsitzender des Bauausschusses

Sehr geehrter Herr Hartnigk

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 13. September 2011 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. In wie vielen der von der Stadt zur Verfügung gestellten Unterkünften besteht aktuell und seit wann Renovierungs- / Sanierungsbedarf und wie viele dieser Gebäude sind im städtischen Besitz?

2. Welche baulichen Maßnahmen zur Verbesserung der Unterkünfte wurden seit April 2010 veranlasst bzw. durchgeführt und welche sind noch erforderlich?

3. Wie sieht der Zeitplan für die Durchführung der immer noch erforderlichen Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen konkret aus?

Sachdarstellung:
Die Stadt Düsseldorf gewährt Flüchtlingen, auch Familien mit Kindern, teilweise für eine längere Zeit Unterstützung und Obdach, vielfach in städtischen Unterkünften. Bei dem Besuch von drei Flüchtlingsunterkünften durch AGS-Mitglieder und der Grünen Landtagsabgeordneten Monika Düker im Januar letzten Jahres wurde deutlich, dass nicht alle städtischen Unterkunftsmöglichkeiten für Flüchtlinge den Ansprüchen einer angemessenen Unterbringung genügen.

Dabei ging es auch um potentiell gesundheitsgefährdende Schimmelbildung durch Feuchtigkeit. Dies war im April 2010 auch schon von unserer Fraktion im Ausschuss für Gesundheit und Soziales thematisiert worden. Die Zuständigkeit für die Instandhaltung liegt im Baubereich. Wir bitten um Informationen zum aktuellen Sachstand im Bauausschuss.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph Gormanns    Thomas Eggeling        Björn Syffus

Antworten der Verwaltung