Anfrage des Bürgermitglieds Eggeling zu: Geplante Druckentwässerungsleitung „Am Bauenhaus“
27. Mär 2012

Herrn
Andreas Hartnigk
Vorsitzender des Bauausschusses

Sehr geehrter Herr Hartnigk,

ich bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 27. März 2012 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Wird für Anwohner/innen der Straße Am Bauenhaus, die teilweise Anlagen zur Abwasser-Eigenklärung besitzen, der Anschluss an die geplante Leitung verpflichtend?

2. Welche Varianten der Verlegung der geplanten Druckentwässerungsleitung im Bereich der Grundstücke Am Bauenhaus 71 und 71a wurden vom Stadtentwässerungsbetrieb untersucht und welche Variante wird aus welchen Gründen bevorzugt?

Sachdarstellung:
Laut Informationen der Anwohner/innen soll die geplante Verlegung einer Druckentwässerungsleitung im Bereich der Grundstücke am Bauenhaus 71 und 71a an der oberen Böschungskante erfolgen. Dort könnte das Wurzelwerk des Altbuchen-Bestandes – und damit die Bäume selbst – beschädigt werden. Außerdem wurden seitens einiger Anwohner/innen Abwasser-Eigenklärung angeschafft. Diese Investitionen sollten nicht durch einen eventuellen verpflichtenden Anschluss an eine neue Leitung konterkariert werden.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Eggeling

Antworten der Verwaltung