Antrag zu: Konzept für mehr Fassadenbegrünungen
13. Sep 2011

An
Herrn
Andreas Hartnigk
Vorsitzender des Bauausschusses

Sehr geehrter Herr Hartnigk,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Ausschusssitzung am 13. September 2011 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Der Bauausschuss bittet die Verwaltung ein Konzept für mehr Fassadengrün zu entwickeln und dem Bauausschuss im ersten Halbjahr 2012 zum Beschluss vorzulegen. Ziel des Konzeptes soll eine spürbare Zunahme begrünter Fassaden sein. Eine Steigerung des Bestandes um 5% pro Jahr dient dabei als Richtwert.

Bausteine des Konzeptes sollen sein:

- eine Bestandsaufnahme des vorhandenen Fassadengrüns in Düsseldorf
- konkrete Maßnahmen für beispielhafte Begrünung von städtischen Gebäuden
- ein Programm zur Bewerbung, Information und ggf. Förderung für private Eigentümer
- Informationsangebote zur Fassadenbegrünung im Rahmen von Beratungen zur Modernisierung und Sanierung (z. B. über die SAGA)

Sachdarstellung:
Fassadenbegrünung kann einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des Wohlbefindens und der Umweltverhältnisse in dicht besiedelten Raum leisten. Es ist ein wertvolles Instrument zur Aufwertung des Wohn- und Arbeitsumfeldes und stellt eine Möglichkeit zur Schaffung ökologisch wirksamen Stadtgrüns dar. Insbesondere in eng bebauten Bereichen mit begrenzten Möglichkeiten für Baumpflanzungen und zur nachträglichen Begrünung von Quartieren bietet Fassadengrün positive Lösungen.

Fassadenbegrünungen leisten einen deutlichen Beitrag zu positiven, mikroklimatischen Veränderung in Straßenzügen und städtischen, beispielsweise schulischen Aufenthaltsbereichen. Bereits 5% Mehranpflanzungen erreichen Kühleffekte im Sommer sowie spürbare Luftverbesserungen. Feinstäube werden gebunden. Auch Lärmmindernde Effekte entstehen. Zudem trägt Fassadengrün zur Gebäudekühlung im Sommer und zum Kälteschutz im Winter bei.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph Gormanns     Thomas Eggeling     Björn Syffus