Anfrage zu: BAMBI-Stadt Düsseldorf?
03. Dez 2012

Herrn
Oberbürgermeister
Dirk Elbers

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die Verleihung des BAMBI 2012 wird nach dem Jahr 2007 zum zweiten Mal in der Düsseldorfer Stadthalle stattfinden. Die Veranstaltung wird durch die Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH (DMT) als eine Marketingmaßnahme für den Standort Düsseldorf begleitet.

Vor diesem Hintergrund bittet die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sie, folgenden Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 03. Dezember 2012 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Wie hoch sind die Kosten, die der DMT für die betreffenden Veranstaltungsräumlichkeiten insgesamt im Rahmen der BAMBI-Verleihung in Rechnung gestellt werden?

2. Wie hoch sind für folgende Veranstaltungen und Maßnahmen im Rahmen der BAMBI-Feierlichkeiten die Kosten, die für die Stadt unmittelbar oder mittelbar über Unternehmen oder Stiftungen, an denen die Stadt beteiligt ist, entstanden sind?
- Aufstellung, Unterhalt und Abbau des Leucht-Bambis im Kö-Graben;
- Dinner im Museum Kunstpalast inklusive Führung durch die Gursky-Ausstellung;
- Public Viewing an der Stadthalle;
- Walk of BAMBI;
- Asphaltierungsarbeiten am Steigenberger Parkhotel.

3. Gab es weitere Veranstaltungen oder Maßnahmen im Rahmen der BAMBI-Feierlichkeiten, für die der Stadt unmittelbar oder mittelbar über Unternehmen oder Stiftungen, an denen die Stadt beteiligt ist, Kosten entstanden sind und wenn ja, welche mit welchem Kostenrahmen?

Sachdarstellung:
Rund um die Berichterstattung zur BAMBI-Verleihung wurde in der Öffentlichkeit auch die Frage der Kosten diskutiert, die die Stadt für diese Veranstaltung trägt. Am 19.11.2012 fragte die BILD: „Kommt Düsseldorf der Bambi zu teuer zu stehen?“. Einen Tag später gab es in der Westdeutschen Zeitung eine Pro und Contra Rubrik zu der Frage „Soll die Stadt Bambi finanziell füttern?“

Bereits am 18.11.2012 fragte die Welt am Sonntag den Oberbürgermeister in einem Interview zum BAMBI-Fieber in Düsseldorf, ob „eine solche Glamour-Veranstaltung in Zeiten wie diesen, in denen Eltern wegen Mängeln an den Schulen vor dem Rathaus demonstrieren“, noch passt. Um dies abschließend beurteilen zu können, ist ein Überblick über die Gesamtkosten unerlässlich.

Mit freundlichen Grüßen

Iris Bellstedt            Norbert Czerwinski            Günter Karen-Jungen

Antworten der Verwaltung