Anfrage zu: Rahmenbedingungen für Integrationskurse
27. Okt 2010

An
Herrn
Pavle Madzirov
Vorsitzender des Integrationsausschusses

Sehr geehrter Herr Madzirov,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 27.10.2010 zu nehmen und von der Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Gibt es einen Bedarf an Qualifizierung von Lehrkräften, der zukünftig nicht mehr über das Bundesamt finanziert werden kann?

2. Wurden die Rahmenbedingen der Kurse hinsichtlich der Wochenstunden geändert und stellt dies die NutzerInnen und die Anbieter vor Probleme?

3. Stellt der bürokratische Aufwand der neuen Regelung zur Fahrtkostenerstattung für die Träger ein Problem dar?

Sachdarstellung:
Medienberichten zufolge gibt es in diesem Jahr zu wenige Integrationskurse und nachteilige Veränderungen der Angebotsstruktur. Laut der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), müsste der Bund zusätzlich zur bereits vorgenommenen Mittelaufstockung weitere 15 Millionen Euro zur Verfügung stellen, um die Versorgungslücke zu schließen.

Vertreter von kommunalen Volkshochschulen kritisieren außerdem, dass weniger Kurse als förderwürdig anerkannt würden und die Ausweitung der Wochenstunden sowohl für die Anbieter als auch die NutzerInnen nachteilig wäre.

Mit freundlichen Grüßen

Dietmar Wolf            Angela Hebeler