Antrag mit SPD, CDU, FDP zu: Aufnahme einer Vertreterin / eines Vertreters als beratendes Mitglied in den Jugendhilfeausschuss
10. Sep 2013

An
Frau Ursula Holtmann-Schnieder
Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses

Sehr geehrte Frau Ursula Holtmann-Schnieder,

im Namen der o.g. Ratsfraktionen bitten wir Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung des Jugendhilfeausschusses am 10. September zu setzen und abzustimmen zu lassen:

Der Jugendhilfeausschuss beschließt, eine Vertreterin / einen Vertreter des Jugendamtselternbeirat mit Beginn seiner neuen „Amtszeit“ (vorr. Oktober 2013) als beratendes Mitglied in den Jugendhilfeausschuss aufzunehmen. Die Verwaltung wird gebeten, unmittelbar nach der Wahl zum neuen JAEB die entsprechenden organisatorischen Schritte einzuleiten.

Begründung:
Auf Grundlage des ersten KiBiz-Änderungsgesetzes wurde im Oktober 2012 zum zweiten Mal der Jugendamtselternbeirat für gewählt.

Der JAEB nimmt die Interessenvertretung der Kinder und deren Eltern gegenüber den Trägern der Jugendhilfe, der Verwaltung und der Politik wahr und möchte zu einer optimalen Kommunikation zwischen den Eltern, den Elternbeiräten, den Kindertageseinrichtungen und dem Jugendamt beitragen.

Um den JAEB bei dieser Aufgabe zu unterstützen, halten die o. g. Fraktion eine aktive Teilnahme des Beirates an den Sitzungen des JHA für sinnvoll und möchten deshalb eine Vertreterin / einen Vertreter des Jugendamtselternbeirat nach seiner Neukonstituierung als beratendes Mitglied in den JHA aufzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Andreas Rimkus        
gez. Stefan Friedel
gez. Jens Petring
gez. Dr. Marie-Agnes Strack- Zimmermann