Haushaltsantrag mit SPD und FDP zu: Förderung Aufklärungsprojekt „SchLAu Düsseldorf“
14. Nov 2014

An
Frau Ursula Holtmann-Schnieder
Vorsitzende Jugendhilfeausschuss

Sehr geehrte Frau Holtmann-Schnieder,

im Namen der Fraktionen von SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP bitten wir Sie, folgenden Änderungsantrag zum Haushaltsplanentwurf 2015 auf die Tagesordnung der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 14.11.2014 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Beim Produkt 3636601 – Einrichtungen der Jugendarbeit – werden die Transferaufwendungen (Zeile 15), Sachkonto 53180300 um 34.000 Euro erhöht und fortgeschrieben.

Mit diesen Mitteln wird die Förderung des Aufklärungsprojekts "SchLAu Düsseldorf" um 34.000 Euro erhöht. Von der Einrichtung PULS wird die Mittelerhöhung von 116.126 Euro auf 150.126 Euro an das Projekt weitergeleitet um die Koordinierung der ehrenamtlichen Aufklärer*innen zu finanzieren.

Sachdarstellung
Das beim schwul-lesbischen Jugendzentrum PULS angesiedelte Aufklärungsprojekt „SchLAu Düsseldorf“ führt Projekte zum Umgang mit sexueller Vielfalt an Schulen durch. Ehrenamtliche Aufklärer*innen veranstalten Workshops, in denen bei den teilnehmenden Schüler*innen Vorurteile gegen Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle, Transgender und Intersexuelle abgebaut und Diskriminierung entgegengewirkt werden soll.

Von der Mittelerhöhung um 34.000 € soll die Koordinierung dieser Aufklärer*innen finanziert werden, die derzeit ebenfalls auf rein ehrenamtlicher Basis stattfindet.

Weitere Begründung erfolgt gegebenenfalls in der Sitzung.

Mit freundlichen Grüßen

Rajiv Strauß         Paula Elsholz        Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann