Anfrage zu: Anbindung der neuen Justizvollzugsanstalt Düsseldorf
07. Sep 2011

Ratsherr
Martin Volkenrath
Vorsitzender des Ordnungs- und Verkehrsausschusses

Sehr geehrter Herr Volkenrath,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Ausschusssitzung am 7. September 2011 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Wie wird die neue Justizvollzugsanstalt Düsseldorf an das ÖPNV-Netz nach der aktuellen Planung angeschlossen sein?

2. Welche Kontakte zu den betroffenen Akteuren – Leitung der JVA, Land NRW, Stadt Ratingen, Rheinbahn AG – gab es seitens der Stadt Düsseldorf bisher und welche sind geplant?

Sachdarstellung:
Im Frühjahr 2012 wir die Justizvollzugsanstalt Düsseldorf von der Ulmer Höh’ an die Oberhausener Straße verlegt. Im heutigen ÖPNV-netz ist dieser Standort über den S-Bahnhof Rath und die Buslinie 775 nur unzureichend erschlossen.

Eine unmittelbare und Anbindung der JVA ist für die Gefangenen, für ihre Angehörigen und Besucher/innen sowie für die ehrenamtliche Helfer/innen dringend notwendig. Auch wenn der neue Standort der JVA Düsseldorf auf Ratinger Gebiet liegt, ist eine gute Erschließung der Anstalt sicher auch im Interesse der Stadt Düsseldorf.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Czerwinski        Dietmar Wolf    Stephan Soll

Antworten der Verwaltung