Anfrage zu: Entwicklung der Spielhallenkonzessionen in Düsseldorf
12. Okt 2011

An
Ratsherrn
Martin Volkenrath
Vorsitzender des Ordnungs- und Verkehrsausschusses

Sehr geehrter Herr Volkenrath,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 12. Oktober 2011 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Wie viele Spielhallen mit wie vielen Geldspielgeräten werden derzeit in Düsseldorf betrieben und wie hat sich die Zahl der Konzessionen und Geräte in den letzten zehn Jahren entwickelt?

2. An wie vielen Standorten existieren so genannte „Mehrfachspielhallen“ und wie viele einzelne Konzessionen wurden für diese vergeben?

3. Wie viele Anträge für Spielhallenkonzessionen sind seit dem Stichtag der Daten eingegangen und mit welcher weiteren Entwicklung ist auf dieser Basis zu rechnen?

Sachdarstellung:
Sowohl die bundesweit erhobenen Daten des AK Spielsucht e.V. als auch die in den vergangenen Jahren für die Stadt Düsseldorf veröffentlichten Ergebnisse zeigen eine Zunahme der Spielhallenkonzessionen und der Geldspielgeräte. Gleichzeitig nimmt die Zahl der Menschen mit Spielsucht in Behandlung stark zu.

Die so genannten Mehrfachspielhallen, benachbarte Spielhallen, die räumlich getrennt sind, entstehen zunehmend größere Spielhallenkomplexe, mit entsprechend negativen Folgen für die Stadtentwicklung im umliegenden Stadtviertel.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Czerwinski        Dietmar Wolf        Stephan Soll