Antrag zum NVP: U 81
24. Feb 2010

An
Ratsherrn Martin Volkenrath
Vorsitzender des Ordnungs- und Verkehrsausschusses

Antrag zum NVP: U 81

Sehr geehrter Herr Volkenrath,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgenden Änderungsantrag auf die Tagesordnung der Sitzung am 24. Februar 2010 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Im Unterkapitel 6.2 „Maßnahmen für die weitere Netzentwicklung nach 2015“ des 3. Nahverkehrsplans wird der Abschnitt „Handweiser – Messe – Flughafenterminal – Flughafen Bahnhof“ wie folgt geändert:

Handweiser – Seestern – Messe – Flughafenterminal – Flughafen Bahnhof
Für die Rheinquerung zwischen Lörick und Messe zur Anbindung des Linksrheinischen Raumes an die nördlichen Düsseldorfer Stadtteile sind unter verkehrlichen Gesichtspunkte positive Wirkungen sowohl für den Messe als auch Alltagsverkehr zu erwarten. Dies gilt insbesondere für Entwicklung der Standorte Seestern / Prinzenallee / Gatzweiler-Gelände. Die Reisezeit zur Messe würde sich im Gesamtnetz um 6,4 Minuten verkürzen und die Umsteigehäufigkeit um 23 % sinken. Hierdurch würde sich für rund 13.000 Fahrgäste eine Verbesserung ergeben.

Da die Gesamtmaßnahme auch für die Standortentwicklung von Messe und Flughafen von großer Bedeutung ist, wird diese Vorhabenplanung auch als zentrales strategisches Projekt für die weitere Netzentwicklung aufgenommen, welches bis zum Jahr 2020 abgeschlossen sein soll.

Sachdarstellung:
Seit 1998 wird über die Planung der U 81 von Neuss zum Flughafenbahnhof diskutiert. 2006 sollte die Rheinquerung schon geschaffen sein.

Nun kann dieser Streckenabschnitt nicht vor dem Jahr 2015 in die Infrastrukturplanung des Landes aufgenommen werden. Daher sollte bis dahin alles dafür getan werden, dass die Aufnahme bis dahin erfolgt und eine Umsetzung rasch erfolgen kann. Die Verkehrsprobleme der Stadt lassen eine weitere Verzögerung dies allgemein als positiv bewertetes Stadtbahnprojektes nicht mehr zu.

Hierbei ist die Anbindung der linksrheinischen Bürostandorte am Seestern, an der Prinzenallee und auf dem Gatzweiler-Gelände dringend geboten. Die dortige Bautätigkeit sowie die neue Standortinitiative für den Bürostandort Seestern lassen dort eine dynamische Entwicklung erwarten, der die Düsseldorfer ÖPNV-Planung Rechnung tragen muss.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Czerwinski