Begleitantrag zu: Bessere ÖPNV-Anbindung der Fachhochschule
12. Mai 2010

An
Ratsherrn
Martin Volkenrath
Vorsitzender des Ordnungs- und Verkehrsausschusses

Sehr geehrter Herr Volkenrath,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgenden Begleitantrag zur Vorlage 61/33/2010 auf die Tagesordnung der Sitzung am 12. Mai 2010 zu nehmen und zur Abstim-mung zu bringen:

Der Ordnungs- und Verkehrsausschuss bittet die Verwaltung bis zum Herbst dieses Jahres darzustellen, mit welchem Aufwand und welchem Zeithorizont

• eine busfähige Fuß- und Radverkehrsbrücke über den Nordausgang des S-Bahnhaltes Düsseldorf-Derendorf als Verbindung zwischen der Spichernstraße – Planstraße A und der Liststraße sowie

• eine Verlängerung der Linie 708 zur Rather Straße beziehungsweise zum Spichernplatz zu realisieren wären.

Sachdarstellung:
Die Verlagerung der Fachhochschule (FH) an den Derendorfer S-Bahn-Haltepunkt sowie die Errichtung des Fishman-Towers an der Mercedesstraße bieten eine Chance für die Entwicklung Derendorfs und verbessern zweifellos die ÖPNV-Anbindung der Fachhochschule. Ihr Umzug bietet aber auch die Chance, das dort bestehende ÖPNV-Netz besser miteinander zu verknüpfen, da die FH sowie der Fishmann-Tower Ziel- und Endpunkt vieler ÖPNV-Fahrten sein werden.

Im alten wie im neuen Nahverkehrsplan wird eine Verlagerung des Linienweges der Linie 834 über den Derendorfer S-Bahnhof festgelegt. Der Linienweg könnte auch über den Nordausgang des S-Bahnhofes verlaufen.

Eine mit Schranken gesicherte busfähige Fuß- und Radverkehrsbrücke würde die Insellage des Liststraßenquartiers deutlich mindern, die Er-reichbarkeit des S-Bahn-Haltepunktes Düsseldorf Derendorf von Derendorfs Stadtteilmitte über die Spichernstraße deutlich verbessern und böte die Gelegenheit, die Bezirksradrouten 2 der Stadtbezirke 1 und 2 über diese Brücke miteinander zu verknüpfen. Darüber hinaus könnte die an der Mercedesstraße endende Buslinie 776 nach Derendorf verlängert werden.

Die Endhaltestelle wie die Wendeschleife der Linie 708 ist mit dem Neubau des ARAG-Hochhauses in die Trasse der Linie 701 auf der Münsterstraße integriert worden. Dies bietet die Chance für eine Verlängerung der Linie 708 zum S-Bahn-Haltepunkt Derendorf, dem neuen FH-Gelände und den beiden Wendeschleifen in Derendorf (Rather Straße und Spichernplatz).

Gerade eine Verlängerung der Linie 708 über die breite Spichernstraße böte die Gelegenheit, die ÖPNV-Vernetzung zwischen Derendorf und Düsseltal besser miteinander zu vernetzen und den Studierenden der FH wie den Mitarbeitenden rund um das Mörsenbroicher Ei ein attraktives ÖPNV-Netz-Angebot zu machen, indem Unterrath sowie der Brehmplatz und Flingern besser erreicht werden können.

Die zu prüfenden Maßnahmen sind nicht so groß, dass eine Realisierung in den nächsten Jahren unmöglich wäre, auch wenn eine Brücke über eine aktive Trasse der Deutschen Bahn mit vielen Verhandlungen begleitet werden wird. Der Umzug der FH an den Derendor-fer S-Bahn-Haltepunkt stellt Fragen an die Qualität des dortigen Verkehrsnetzes, die ernst-haft beantwortet werden sollten.

Mit freundlichen Grüßen

Stephan Soll