Anfrage zu Radwegenetz mit Winterdienst
06. Feb 2013

An Ratsherrn
Martin Volkenrath
Vorsitzender des Ordnungs- und Verkehrsausschusses

Sehr geehrter Herr Volkenrath,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung des Ordnungs- und Verkehrsausschusses am 06. Februar 2013 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Aufgrund welcher Kriterien wurden die Radwege mit Winterdienst ausgewählt?

2. Wie kann die Auswahl überarbeitet werden, so dass ein möglichst geschlossenes alltagstaugliches Radwegenetz mit Winterdienst zur Verfügung steht?

3. In welcher Qualität werden die Radwege mit Winterdienst geräumt und wie wird die Durchführung kontrolliert?

Sachdarstellung
Neben Straßen, Brücken und Überwegen gehören auch „verkehrswichtige Radwege“ zum Winterdienst in Düsseldorf. Das so entstehende wintertaugliche Radwegenetz wirft allerdings einige Fragen auf. Beispielsweise ist ein Abschnitt des Rheinradweges nicht enthalten (zwischen Oederallee und Klever Straße) und fehlen Alltagswege wie die Adlerstraße oder der Fürstenwall.

Außerdem erreichten uns während der Schneetage Mitte Januar unterschiedliche Hinweise zu nicht oder nur ungenügend geräumten Radwegen, die laut städtischen Information zum Winterdienst gehören. Auch Radstreifen und Schutzstreifen auf der Fahrbahn waren nicht geräumt bzw. durch von den Fahrspuren geräumten Schnee und Eis erst recht unbefahrbar.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Czerwinski        Dietmar Wolf     Stephan Soll

Antworten der Verwaltung