Anfrage zu: Absetzung der Angebote des Bündnisses Attac in der Volkshochschule Düsseldorf
20. Mär 2012

Herrn
Wolfgang Scheffler
Vorsitzende des Schulausschusses

Sehr geehrter Herr Scheffler,

Presseberichten vom 13.03.2012 zufolge wurde ein Angebot von Attac aus dem Programm der VHS Düsseldorf genommen. In der Westdeutschen Zeitung äußerten sich dazu die VHS-Leitung, der Bildungsdezernent und das Presseamt und nannten unterschiedliche Gründe.

Die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 20.03.2012 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Wer hat aus welchen Gründen entschieden, das Angebot von Attac aus dem VHS-Programm zu nehmen?

2. Warum wurden die Angebote der Attac viele Jahre mehrmals jährlich angeboten und nun plötzlich abgesetzt, welche didaktischen oder inhaltlichen Veränderungen liegen vor?

3. Wie wird die „weltanschauliche Unabhängigkeit“ der Volkshochschule Düsseldorf seitens der Verwaltung definiert?

Sachdarstellung:
Nach der Absetzung der Ausstellung zu Palästina im Weiterbildungszentrum der Volkshochschule Düsseldorf im letzten Jahr wird nun der „globalisierungskritische Rundgang“ der Attac aus dem VHS-Programm genommen.

Laut Presse wird der Rundgang mit „Unausgewogenheit und Polemik“ kritisiert. Wir hätten gerne ein umfassende und konkrete Begründung zur Absetzung der Attac- Angebote.

Mit freundlichen Grüßen

Clara Deilmann       Jens Petring        Wolfgang Scheffler

Antworten der Verwaltung