Anfrage zu: Schulinitiative des Bonifatiuswerkes an Grundschulen
28. Aug 2012

Herrn
Wolfgang Scheffler
Vorsitzender Schulausschusses

Sehr geehrter Herr Scheffler,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Ausschusssitzung am 28. August 2012 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Welche Erkenntnisse hat die Verwaltung über die bundesweite Initiative des katholischen Bonifatiuswerkes, Schulanfangsboxen bzw. Schulabschlusstaschen an Schulen zu verteilen bzw. zum Verkauf anzubieten?

2. Inwiefern ist diese Werbung des Bonifatiuswerkes an Düsseldorfer Schulen geplant bzw. bereits erfolgt?

3. Welche Maßnahmen wird die Verwaltung vornehmen, um den direkten Vertrieb dieser Schulanfangsboxen / Schulabschlusstaschen an Düsseldorfer Schulen zu verhindern?

Sachdarstellung:
Der Presse ist zu entnehmen, dass in Paderborn das katholische Bonifatiuswerk eine bundesweite Initiative gestartet hat. Sie verteilten an der Paderborner Bonifatius-Grundschule bunte Schulanfangsboxen, die mit einem Kindergebetsbuch, einem Fläschchen mit Weihwasser, einem Segenswürfel, einem Buntstift und Heiligenpostkarten zum Ausmalen ausgestattet sind. Die Schulabschlusstasche beinhaltet ein Bibelmännchen, ein Gebetsbuch sowie einem Glückwunsch- Flyer vom Erzbischof.

Einer Bewerbung der mit „kindgerechten geistlichen Impulsen“ [Erzbistum Paderborn] gefüllte Brotzeitdose bzw. Tasche an Düsseldorfer Schulen sollte verhindert werden, denn es widerspricht einer freiheitlichen demokratischen Grundordnung, bestimmten Gruppen, Unternehmen oder bestimmten Bekenntnissen den Vorzug zu geben.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Scheffler     Clara Deilmann    Jens Petring

Antworten der Verwaltung