Anfrage zu: Unterrichtsfach „Islamische Religion“ an Düsseldorfer Schulen
28. Aug 2012

Herrn
Wolfgang Scheffler
Vorsitzender Schulausschusses

Sehr geehrter Herr Scheffler,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Ausschusssitzung am 28. August 2012 zu nehmen, durch die Verwaltung beantworten zu lassen und die Antwort auch dem Integrationsausschuss zur Kenntnis zu geben:

1. An welchen Schulen in Düsseldorf wird das Fach Islamkunde mit welcher tatsächlichen Nachfrage bei den Eltern und SchülerInnen einerseits und den LehrerInnen andererseits unterrichtet?

2. Welche Düsseldorfer Schulen planen die Einführung des neuen Unterrichtsfachs Islamische Religion für das Schuljahr 2012/13 (oder später)?

3. Falls das neue Unterrichtsfach nicht eingeführt wird – mit welcher Begründung?

Sachdarstellung:
MuslimInnen stellen mit rund 1,5 Millionen Gläubigen darunter 320.000 Schülerinnen und Schüler die drittgrößte Bevölkerungsgruppe hinter den ChristInnen und den Konfessionslosen in Nordrhein- Westfalen. In Düsseldorf besuchen circa 9.600 Schülerinnen und Schüler islamischen Glaubens eine allgemein bildende Schule der Primar- oder Sekundarstufe.

Zurzeit gibt es für muslimische Schülerinnen und Schüler an einigen Düsseldorfer Schulen die Möglichkeit, das Fach Islamkunde zu belegen, in NRW sind es circa 149 Schulen. Das Fach Islamkunde informiert über den Islam und vermittelt Fakten über den islamischen Glauben.

Im kommenden Schuljahr 2012/2013 führt Nordrhein-Westfalen ab dem 1. August 2012 als erstes Bundesland das Unterrichtsfach Islamische Religion ein, das das bisherige Unterrichtsfach Islamkunde ersetzten kann. So erhalten muslimische Schülerinnen und Schüler nun ein dem katholischen oder evangelischen Religionsunterricht gleichwertiges Angebot.

Die Einführung des Faches ist nicht verbindlich vorgeschrieben, sondern kann von jeder Schule selbstständig vorgenommen bzw. abgelehnt werden.

Vor dem Hintergrund des Islamischen Religionsunterrichts als Beitrag zur Gleichberechtigung der muslimischen Schülerinnen und Schüler in Düsseldorf interessiert es uns, an welchen Schulen bereits Islamkunde unterrichtet wird und welche Schulen planen, das neu eingeführte Fach Islamische Religion im kommenden Schuljahr oder in späteren Schuljahren in ihren Lehrplan aufzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Scheffler     Clara Deilmann    Jens Petring

Antworten der Verwaltung