Anfrage zu: Inklusion – Verfahren der Anmeldung an weiterführenden Schulen
12. Mär 2013

Herrn
Wolfgang Scheffler
Vorsitzender des Schulausschusses

Sehr geehrter Herr Scheffler,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 12.03.2013 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Welche allgemeinen Schulen der Sekundarstufen I und II in Düsseldorf haben derzeit integrative Lerngruppen für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf, deren Eltern eine Regelbeschulung wünschen?

2. Werden diese Angebote / Schwerpunkte analog dem Anmeldeverfahren für RegelschülerInnen als  Information für Eltern veröffentlicht (Broschüre „Wie weiter nach der Grundschule?“, Internetpräsenz des Schulamtes)?

3. Aus welchen Gründen werden Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf (zieldifferenter Unterricht) zurzeit durch ein anderes Verfahren als RegelschülerInnen angemeldet und besteht die Absicht, die bisher unterschiedlichen Anmeldeverfahren einander anzugleichen? Wenn ja, in welchen Zeitrahmen, wenn nein, wieso nicht?

Sachdarstellung:
Eines der zentralen Anliegen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist das gemeinsame Lernen von Schülerinnen und Schülern in den allgemeinen Schulen. Die Schulen sind mit Unterstützung des Schulträgers verpflichtet, die erforderlichen Vorkehrungen zu treffen, um das Recht auf Zugang zum allgemeinen Schulwesen umzusetzen.

Ein transparentes Anmeldeverfahren, zumindest so transparent wie das Anmeldeverfahren für RegelschülerInnen, sollte für die Entscheidungsfreiheit und Gleichberechtigung der Eltern von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf Standard sein.

Die Beantwortung unserer Anfrage vom 24.04.2012 zeigte, dass es Unterschiede in den Verfahren für RegelschülerInnen und Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf (zieldifferenter Unterricht) gibt.

Die schnelle Umsetzung von mehr gemeinsamem Unterricht in der weiterführenden Schule im letzten Jahr führte zu einem für die Eltern sehr unübersichtlichen Anmeldeverfahren. Unseres Erachtens sollte es aber Ziel sein, die unterschiedlichen Anmeldeverfahren so schnell wie möglich zu vereinheitlichen.

Mit freundlichen Grüßen

Clara Deilmann            Wolfgang Scheffler             Jens Petring

Antworten der Verwaltung