Anfrage zu: Geplante Woche der Inklusion im Herbst
31. Aug 2010

An
Herrn Wolfgang Scheffler
Vorsitzende des Schulausschusses

Sehr geehrter Herr Scheffler,

für Anfang Oktober soll von der Schulverwaltung eine „Woche der Inklusion“ geplant sein. Da die politischen Gremien hierzu bisher nicht informiert wurden, möchte die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der Sitzung am 31.8.2010 mittels der Beantwortung nachstehender Fragen Aufschluss darüber, wie die Planungen konkret aussehen. Deshalb bitten wir Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Welche Ämter sind an den Planungen beteiligt und inwieweit ist vorgesehen, Eltern, LehrerInnen, ErzieherInnen, Vereine / Initiativen und andere gesellschaftliche Gruppen an der Planung und Durchführung der Woche der Inklusion zu beteiligen?

2. Wie soll diese Woche gestaltet werden (geht es ausschließlich um die schulische Inklusion oder um die inklusive Gesellschaft - welche Veranstaltungen zu welchen Themen sind in Kooperation mit wem wann beispielsweise geplant)?

3. Wie sieht das Konzept zur Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen der Woche der Inklusion konkret aus?

Sachdarstellung:
Die anscheinend von der Verwaltung vorgesehene Woche der Inklusion kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dem Thema Inklusion in dieser Stadt einen höheren Stellenwert einzuräumen. Wünschenswert wäre, wenn es gelänge, die Planung und Gestaltung dieser Woche der Inklusion von Anfang an so anzulegen, dass eine breite gesellschaftliche Beteiligung ermöglicht wird. Und wenn diese Woche dazu beitragen könnte, Ängste und Vorurteile abzubauen und vielmehr die Chancen einer inklusiven Gesellschaft in den Focus der Öffentlichkeit zu rücken.

Mit freundlichen Grüßen

Clara Deilmann         Wolfgang Scheffler        Jens Petring

Antworten der Verwaltung