Kö-Bogen statt K.O.-Bogen - GRÜNE starten Info-Kampagne
20. Mai 2011

Die GRÜNE Ratsfraktion geht gegen die vorliegenden städtischen Planungen zum Kö-Bogen auf die Straße. Morgen (20.05.2011) gibt es den ersten Info-Stand unter dem Tausendfüßler. Die planungspolitische Sprecherin Astrid Wiesendorf lädt alle Interessierten an den GRÜNEN Stand ein: „Unter dem Motto „Kö-Bogen statt K.O.-Bogen“ wollen wir echte Alternativen zur Tunnelorgie der Stadt präsentieren. Immer freitags ab 16 Uhr werden wir unter dem Tausendfüßler für Diskussionen zur Verfügung stehen und über das laufende Bebauungsplanverfahren zum 2. Bauabschnitt informieren.“

Wiesendorf kritisierte: „Der Einladungswettbewerb zum 2. Bauabschnitt wurde unter der Vorgabe „Abriss Tausendfüßler“ durchgeführt. So hat man viele Alternativen von Anfang an ausgeschlossen.“

Im Unklaren ließe die Verwaltung auch die tatsächlichen Kosten und Folgekosten. „Wenn der Kö-Bogen zum K.O.-Bogen wird, ist auch die Schuldenfreiheit der Stadt gefährdet. Wir fordern weiterhin eine bezahlbare alternative Planung“, so Wiesendorf abschließend.

Weitere Informationen unter
www.gruene-duesseldorf.de/Koe-Bogen-statt-K-O-Bogen.2868.0.html