Stadtplanung nach Gutsherrenart - GRÜNE fordern Stresstest für Kö-Bogen
14. Apr 2011

Die Planungen zum Kö-Bogen werden das alles beherrschende Thema der kommenden Sitzung der Bezirksvertretung 1 am Freitag sein. Den BezirksvertreterInnen hat die Verwaltung nur eine Woche Zeit gegeben, um die Aktenberge durchzulesen. "Zu wenig, um sich gebührend sachkundig zu machen, so wie es diesem Jahrhundertprojekt angemessen wäre", erklärt der GRÜNE Ratsherr Jörk Cardeneo heute (14.04.2011).

Diskussionen und Anregungen würden von der Verwaltung nicht als willkommene Beteiligung, sondern als Störung im laufenden Geschäft der Verwaltung verstanden, so Cardeneo weiter.

"Wie anders ist es zu erklären, dass Bürgerinnen und Bürger mit ihren Sorgen und Wünschen durch den Pseudo-Fachjargon der Verwaltung systematisch eingeschüchtert und abgeblockt werden. Das ist Politik nach Gutsherrenart. Die Vorlage der Verwaltung wirft mehr Fragen auf, als sie beantwortet. Wir als GRÜNE werden in allen Ausschüssen die Finger in die Wunden legen und wir sind sicher, dass die Kö-Bogen-Planung diesen Stress-Test nicht unbeschadet überstehen wird", so Cardeneo abschließend.