Antrag mit SPD und LINKE zu: Gemeinsam gegen Homophobie - für Vielfalt, Respekt und Akzeptanz im Sport
13. Feb 2014

An
Herrn
Oberbürgermeister Elbers

Sehr geehrter Oberbürgermeister Elbers,

die die Fraktionen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, SPD und DIE LINKE bitten Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung am 13. Februar 2014 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Der Rat der Stadt Düsseldorf unterstützt die Berliner Erklärung „Gemeinsam gegen Homophobie - für Vielfalt, Respekt und Akzeptanz im Sport“ vom 17.07.2013

Der Rat der Stadt Düsseldorf setzt sich darüber hinaus auf allen Ebenen für ein aktives Vorgehen gegen Homophobie ein und unterstützt Maßnahmen zur Förderung eines vorurteilsfreien Klimas sowie zur Schaffung einer Kultur gelebter Vielfalt auf der Basis gegenseitiger Wertschätzung, Achtung und Akzeptanz. Solche Maßnahmen sollten vor allem auch auf Jugendliche und junge Erwachsenen ausgerichtet sein, um entsprechende Haltungen im Zuge ihrer Identitätsentwicklung zu stärken.

Sachdarstellung:
Das Zusammenwirken für Vielfalt, Respekt und Akzeptanz mit möglichst vielen Einrichtungen, Institutionen, Vereinen, Verbänden und der Zivilgesellschaft  bietet die besten Voraussetzungen für einen nachhaltigen Wandel im Denken und Handeln aller Beteiligten.

Mit freundlichen Grüßen

Günter Karen-Jungen              Claudia Bednarski        Angelika Kraft-Dlangamandla