Antrag zu: Radverkehrsführung bei Großveranstaltungen auf dem Burgplatz
14. Nov 2012

An Ratsherrn
Martin Volkenrath
Vorsitzender des Ordnungs- und Verkehrsausschusses

Sehr geehrter Herr Volkenrath,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung am 14.11.2012 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Der Ordnungs- und Verkehrsausschuss bittet die Verwaltung zu prüfen, inwieweit in Zukunft bei Großveranstaltungen auf dem Burgplatz eine Durchgangs- und Durchfahrtsmöglichkeit für Fußgänger/innen und Radfahrer/innen von fünf bis sieben Metern Breite entlang der Mauer am westlichen Rand des Platzes geschaffen und vorgeschrieben werden kann. Die Ergebnisse sollen in einer der kommenden Sitzung vorgestellt werden.

Sachdarstellung:
Die Rheinpromenade und der Burgplatz erfreuen sich großer Beleibtheit und werden von Düsseldorfer/innen sowie von Besucher/innen der Stadt gerne genutzt. Gleichzeitig ist sie eine wichtige Nord-Süd-Verkehrsachse für Passanten und Radfahrer/innen in Düsseldorf. Als Teil des Rhein-Radwegs haben die Promenade und der Burgplatz auch eine überregionale Bedeutung.
Bei Veranstaltungen auf dem Burgplatz ist diese Achse oft durch Zeltaufbauten und ähnliches unterbrochen. Umleitungen sind nicht ausgewiesen. Dadurch entstehen Behinderungen und gegenseitige Gefährdungen der Veranstaltungsbesucher/innen besonders mit Radfahrer/innen. Ein ausreichend breiter Durchgang würde eine entsprechende Entlastung schaffen.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Czerwinski            Dietmar Wolf            Stephan Soll