Anfrage zu: Fahrradboxen an S-Bahnhöfen
22. Jan 2014

An Ratsherrn
Martin Volkenrath
Vorsitzender des Ordnungs- und Verkehrsausschusses

Sehr geehrter Herr Volkenrath,

mit dem Veränderungsverzeichnis zum Haushaltsplanentwurf wurde der Ordnungs- und Verkehrsausschuss informiert, dass für das Jahr 2014 die Aufstellung von insgesamt 124 abschließbaren Fahrradboxen an S-Bahnhöfen geplant ist. Dazu wurden 400.000 Euro Investitionsmittel sowie gut 160.000 Euro Investitionszuwendungen eingestellt.

Vor diesem Hintergrund bittet die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung des Ordnungs- und Verkehrsausschusses am 22. Januar 2014 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Wann sollen die Fahrradboxen an den vorgesehenen Standorten jeweils installiert und in Betrieb genommen werden und ist dabei weiterhin eine Vorstufe mit zwei Pilotanlagen geplant?

2. Wie wird die Nutzung der Fahrradboxen geregelt (Nutzungsgebühr, Registrierung bzw. Anmietung und Zugang)?

3. Plant die Verwaltung weitere Maßnahmen zur Verbesserung des Fahrradparkens und wie ist dabei insbesondere der Planungsstand für eine zweite Radstation auf der nord-westlichen Seite des Hauptbahnhofs?

Sachdarstellung
Der Ordnungs- und Verkehrsausschuss hatte bereits im September 2009 den Planungsauftrag beschlossen, an den Düsseldorfer S-Bahnhöfen wenn möglich Fahrradboxen aufzustellen. Im Juni 2012 wurde der OVA informiert, dass ein neues Modell der VRR-Boxen geeignet sei und nunmehr geplant würde, an sechs Standorten (Eller-Süd, Benrath, Hamm, Hellerhof, Angermund sowie Flughafen Bahnhof) insgesamt 124 Boxen aufzustellen.

Dabei sollten zunächst nur in Benrath und Eller-Süd Pilotanlagen installiert werden um auf Basis der Erfahrungen dort bei den anderen Anlagen ggf. nachsteuern zu können. Nach damaliger Planung sollten die beiden Anlagen Anfang 2013 in Betrieb gehen.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Czerwinski            Dietmar Wolf        Stephan Soll