Haushaltsantrag mit SPD und FDP zu: Stärkung der Nahmobilität: Sitzmöglichkeiten und Radstellplätze
05. Nov 2014

Ratsherr
Martin Volkenrath
Vorsitzender des Ordnungs- und Verkehrsausschusses

Sehr geehrter Ratsherr Volkenrath,

die Fraktionen von SPD, BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN und FDP bitten Sie, folgenden Änderungsantrag auf die Tagesordnung der Sitzung am 05. November 2014 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Zur Stärkung der Nahmobilität werden jährlich 100.000 Euro zusätzlich für Sitzgelegenheiten und Fahrradstellplätze bereitgestellt. Der entsprechende Haushaltsansatz wird gemäß Anlage erhöht. Die Verwendung der bisherigen sowie der zusätzlichen Mittel erfolgt durch eine Priorisierung und in Abstimmung mit den Bezirksvertretungen.

Sachdarstellung
Um Zufußgehen und Radfahren in den Stadtteilen zu fördern und die Verbindung von Nahversorgung und Nahmobilität zu stärken müssen insbesondere in den Einkaufsstraßen und den Stadtteilzentren kontinuierlich zusätzliche Sitzmöglichkeiten und Fahrradbügel geschaffen werden.

Daher soll die Intention des Programms „1.000 Bänke“, das nur für ein Jahr aufgelegt wurde, verstetigt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Herz         Norbert Czerwinski            Manfred Neuenhaus