BV 9 Änderungsantrag mit CDU zu TOP 20, 21, 22 (Tiroler Weg)
21. Nov 2014

An den Bezirksvorsteher der BV 9
Herrn Dr. Karl-Heinz Graf
Benrodestr. 46
40597 Düsseldorf


Sehr geehrter Herr Dr. Graf,

wir beantragen, die Tagesordnungspunkte 20, 21 und 22 der BV 9-Sitzung am 21.11.2014 zusammenzufassen und Folgendes zu beschließen:

die BV 9 bittet die Verwaltung, für den Tiroler Weg ein Konzept entsprechend der Kampagne „Mehr Freiraum für Kinder“, siehe anliegenden Flyer sowie „Pressemitteilung vom 03.09.2014“, zu entwickeln. Bis zur Realisierung des Konzepts ist das illegale Parken im als „Verkehrsberuhigter Bereich“ beschilderten Abschnitt konsequent zu ahnden.

Sachdarstellung
Siehe Überschrift und Einleitung der am 03.09.2014 in Düsseldorf vorgestellten Kampagne:
„Mehr Freiraum für Kinder“: Verkehrsminister Groschek und Düsseldorfs Oberbürgermeister Geisel starten Kampagne für eine kinderfreundliche Stadt- und Verkehrsgestaltung.

Das Ministerium für Bauen, Wohnen und Stadtentwicklung und Verkehr teilt mit:
Die Landesregierung fordert die Kommunen dazu auf, bei der Stadt- und Verkehrsplanung verstärkt auf die Belange von Kindern zu achten. Den Startschuss für die Kampagne „Mehr Freiraum für Kinder. Ein Gewinn für alle!“ haben Verkehrsminister Michael Groschek und Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel in der Landeshauptstadt gegeben. Eine zentrale Voraussetzung dafür, ob Kinder gesund und sicher aufwachsen und sich in ihrer Wohnumgebung wohlfühlen, ist die Verkehrssituation. Nur wo sich Kinder sicher bewegen und angstfrei draußen spielen können, können sie sich auch optimal entwickeln.

Weitere Begründung erfolgt ggfs. mündlich.

Mit freundlichen Grüßen

Angerhausen (CDU-Fraktion)            Welski (Fraktion BÜNDNIS 90/DIE/GRÜNEN)