Adieu Tausendfüßler - GRÜNE: Abschied vom Denkmal, nicht von der autogerechten Stadt
22. Feb 2013

Am Sonntag, 24. Februar 2013, gibt es die letzte Gelegenheit vom Tausendfüßler Abschied zu nehmen.

Norbert Czerwinski, Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion fasst die Stimmung in der Stadt heute (22.02.2012) folgendermaßen zusammen: “Der Abriss tut weh. Der Tausendfüßler steht einerseits für die Idee der autogerechten Stadt, den Verkehr in die City zu locken. Andererseits ist diese Hochstraße eine ingenieurtechnische Meisterleistung, die deshalb unter Denkmalschutz gestellt wurde. Anstatt die autogerechte Stadt zu überwinden und das Denkmal zu erhalten, wird der Tausendfüßler jetzt abgerissen und die Idee der autogerechten Stadt aus dem letzten Jahrhundert erneut in Beton gegossen.

Die horrenden Kosten von fast 350 Mio. Euro für diese Umgestaltung des Innenstadtbereiches im Rahmen des Kö-Bogen-Projektes wird die Stadtgesellschaft in der Zukunft abbezahlen müssen. Denn entgegen den Äußerungen von Frau Dr. Strack-Zimmermann (FDP) ist nicht alles bis 2014 oder 2015 bezahlt. Die jährlichen Folgekosten von mehr als 25 Mio. Euro werden wir auf Jahrzehnte spüren. Der Kö-Bogen ist deshalb für uns kein „Jahrhundert-Projekt“ wie OB Elbers gerne betont. Der Kö-Bogen ist ein Jahrzehnte-Schuldenschlund.

Am 24.02.13 von 13:30 -14:00 Uhr laden nun zahlreiche Bürgerinitiativen zu einem alternativen Abschiedstreffen am Mack-Brunnen ein: Für die, die nicht Mauerspechte sein wollen, wie es der OB wünscht, sondern für die kritischen DüsseldorferInnen, die von einem anderen Düsseldorf träumen.“

Linksammlung & weitere Quellen (22.02.2013):

Alle Kosten, Fakten, die Historie und GRÜNE politische Aspekte des Kö-Bogen-Projektes (in dessen Rahmen der Tausendfüßler pulverisiert werden soll):
www.gruene-duesseldorf.de/Koe-Bogen-statt-K-O-Bogen.2868.0.html

Der Erbauer des Rheinufertunnels erklärt die Bedeutung des Tausendfüßlers im WZ-Gespräch (Westdeutsche Zeitung 21. Februar 2013):
www.wz-newsline.de/lokales/duesseldorf/specials/koe-bogen/erich-waaser-dieses-bauwerk-war-richtungsweisend-1.1246552

Während einige um ihn trauern, freuen sich andere über den Abriss des „Monsters“ (Westdeutsche Zeitung 21. Februar 2013):
www.wz-newsline.de/lokales/duesseldorf/specials/koe-bogen/der-tausendfuessler-geliebt-und-gehasst-zugleich-1.1246454

Zahlreiche Video- & Song-Hommages an den Tausendfüßler im Netz (Coolibri.de, 19.02.2013):
www.coolibri.de/redaktion/aktuelles/0213/duesseldorf-nimmt-abschied-vom-tausendfuessler.html