IHK-Studie zur Benderstraße - GRÜNE: Sorgen ernst nehmen und Chancen nutzen
16. Aug 2012

Zu den Ergebnissen der IHK Kunden- und Geschäftsbefragung in Gerresheim erklärt Norbert Czerwinski, Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion heute
(Donnerstag): „Die Untersuchung der IHK zeigt, dass sich die Neugestaltung der Benderstraße lohnt und dass die viel diskutierte Parkplatzsituation lösbar ist. Dass eine Mehrheit der befragten KundInnen und UnternehmerInnen den Umbau ablehnt liegt nicht am Konzept sondern in erster Linie an der Furcht vor einem Baustellen-Chaos. Diese Sorgen müssen wir ernst nehmen und die Belastung durch gutes Baustellen-Management minimieren“. Gleichzeitig müsse herausgestellt werden, dass die Benderstraße im Zuge der Wehrhahnlinie so oder so zu einer Baustelle würde.

Die Befragung der KundInnen zeigt aus Sicht von Czerwinski, dass die hitzige Debatte über Parkplätze und Parken in zweiter Reihe an der Realität vorbei geht. „Weniger als ein Fünftel der KundInnen kommt mit dem PKW in die Benderstraße. Gleichzeitig bleiben nur 9% kürzer als 15 Minuten dort. Halten in zweiter Reihe, das maximal drei Minuten dauern darf, ist also wirklich nicht das Top-Thema. Wir sollten den Umbau der Straßenbahn nutzen, um die Benderstraße insgesamt fit für die Zukunft zu machen. Verwaltung und Politik müssen diese Chancen und Vorteile den KundInnen und Geschäftsleuten noch einmal deutlich machen.“ Einen entsprechenden Antrag kündigt Czerwinski für die Sitzung des Ordnungs- und Verkehrsausschusses Ende August an.


Für Rückfragen steht zur Verfügung: Stephan Soll, Fraktionsreferent