Anfrage zu: Maßnahmen zum Wildbienenschutz
12. Sep 2011

Herrn
Rüdiger Gutt
Vorsitzender des Ausschusses für öffentliche Einrichtungen

Sehr geehrter Herr Gutt,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 12.09.2011 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

- Welche Maßnahmen führt das Gartenamt zum Wildbienenschutz durch?

Sachdarstellung:
Bienen übernehmen als Bestäuber von Pflanzen eine wichtige Aufgabe im Ökosystem. Während bei den Honigbienen den Verluste durch die Varreamilbe durch entsprechende Maßnahmen entgegengewirkt werden kann, bedrohen die intensive Landwirtschaft, die zunehmende Flächenversiegelung und die monostrukturierten „sterilen“ Landschaften immer mehr Arten der Wildbiene.

Von den über 500 Wildbienenarten in Deutschland gelten über 230 als gefährdet oder sind bereits ausgestorben. Einfache Maßnahmen wie natürliche oder künstliche Nistplätze sowie indirekte Maßnahmen wie Bienengärten und eine entsprechende Öffentlichkeitsarbeit können hier Abhilfe schaffen.

Mit freundlichen Grüßen

Ingrid Landau    Günter Karen-Jungen     Wolfgang Scheffler