Anfrage zu: Baumpflanzungen Martin-Luther-Platz
09. Sep 2013

Herrn
Rüdiger Gutt
Vorsitzender des Ausschusses für öffentliche Einrichtungen

Sehr geehrter Herr Gutt,

wir bitten um eine Beantwortung folgender Fragen:

1. Welche Langzeiterfahrungen hat die Verwaltung mit Baumpflanzungen auf geringer Substratstärke, wie auf Tunnel- oder Tiefgaragendeckeln gemacht? (Substratstärke und Beschaffenheit/ Pflegeaufwand/ Wachstum und Gesundheit der Bäume, Baumarten/Größe der Bäume zum Zeitpunkt der Pflanzung)

2. Welche diesbezüglichen Erfahrungen aus anderen Städten liegen der Verwaltung vor?

3. Welche Mehrkosten verursachen Großbäume, die unter erschwerten Standortbedingungen wie Tunnel- oder Tiefgaragenabdeckungen gepflanzt werden, sowohl bei der Pflanzung als auch in der Wachstumszeit?

Sachdarstellung
Von der Erweiterung der Tiefgarage Schadow Arkaden um 262 Stellplätze sind 13 erhaltenswerte satzungsgeschützte Bäume betroffen, die gefällt werden. Als Ersatz sollen Trompetenbäume gepflanzt werden.

Aufgrund der geringen Substratstärke sowohl oberhalb der Tiefgarage als auch generell im Bereich des Kö-Tunnels stellen sich Fragen hinsichtlich des Erfolgs der geplanten Baumpflanzungen beim Projekt KÖ-Bogen.

Mit freundlichen Grüßen


Ingrid Landau        Günter Karen-Jungen         Wolfgang Scheffler

 

Antworten der Verwaltung