Haushaltsantrag mit SPD, FDP und Linke zu: Umweltpädagogisches Konzept für die neue Waldschule
10. Nov 2014

An Ratsherrn
Rüdiger Gutt
Vorsitzender des Ausschusses für öffentliche Einrichtungen

Sehr geehrter Herr Gutt,

die Fraktionen von SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP bitten Sie, folgenden Änderungsantrag auf die Tagesordnung der Sitzung am 10.11.2014 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Hiermit beantragen wir zur Erstellung eines nutzungs- und umweltpädagogischen Konzeptes für die neue Waldschule im Produkt 5555501, Zeile 16, Sachkonto 54310000 in den Haushaltsjahren 2015 und 2016 jeweils 15.000 € bereitzustellen.

Sachdarstellung
Kinder, Jugendliche und Erwachsene für die Schönheit und die Bedeutung des Ökosystems Wald zu begeistern und zu sensibilisieren, ist seit vielen Jahren der pädagogische Anspruch der Düsseldorfer Waldschule. Mit dem Neubau der Waldschule soll künftig das natur- und umweltpädagogische Angebot in Düsseldorf weiter ausgebaut werden.

Die Pläne für eine neue, besucherfreundlichere Waldschule im Wildpark nehmen nun Gestalt an. Um die Ausgestaltung der neuen Unterrichtsräume und den zukünftigen inhaltlichen pädagogischen Bedarf eng aufeinander abzustimmen, ist es notwendig, die baulichen Planungen durch ein umweltpädagogisches Konzept im Vorfeld zu flankieren.

Dieses umweltpädagogische Konzept soll im Laufe von zwei Jahren mit Unterstützung des Garten-, Friedhofs- und Forstamtes und unter Berücksichtigung der anderen umweltpädagogischen Angebote der Stadt erarbeitet werden. Hierfür werden für zwei Jahre die nötigen Mittel im Haushalt angesetzt.

Mit freundlichen Grüßen


Udo Figge,     Günter Karen Jungen,     Monika Lehmhaus,     Peter-U. Peters