Anfrage zu: Veränderungen im Sportbereich aufgrund der Änderungen bei der aktiven Arbeitsmarktpolitik und durch den Wegfall des Zivildienstes
29. Jun 2011

An
Frau
Monika Lehmhaus
Vorsitzende des Sportausschusses

Sehr geehrte Frau Lehmhaus,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 29.06.2011 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Inwieweit werden durch die angekündigten Einsparungen der Bundesregierung in 2011 und 2012 bei der aktiven Arbeitsmarktpolitik und insbesondere nach § 16 SGB II Maßnahmen im Bereich des Sports in  Düsseldorf voraussichtlich eingeschränkt?

2. Welche Veränderungen ergeben sich durch den Wegfall des Zivildienstes für Vereine und Verbände?

3. Welche Maßnahmen gibt es, um zum Beispiel für ein „Freiwilliges Soziales Jahr“ oder den „Bundesfreiwilligendienst“ im Sport zu werben?

Sachdarstellung:
Durch die angekündigten Einsparungen der Bundesregierung bei der aktiven Arbeitsmarktpolitik in 2011/2012 sind unter anderem die sogenannten 1-Euro-Jobber sowie weitere Maßnahmen der beruflichen Wiedereingliederung betroffen. Weitere Veränderungen ergeben sich durch den Wegfall des Zivildienstes und die Einführung des Bundesfreiwilligendienstes.

Mit freundlichen Grüßen

Jörk Cardeneo       Günter Karen-Jungen     Wolfgang Scheffler

Antworten der Verwaltung