Haushaltsantrag zu: Neue Produktziele Geschlechtergerechtigkeit, Internationale Kontakte und Schwimmfähigkeit von Schulkindern
20. Nov 2013

An Ratsfrau
Monika Lehmhaus
Vorsitzende des Sportausschusses

Sehr geehrte Frau Lehmhaus,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgenden Änderungsantrag auf die Tagesordnung der Sitzung am 20. November 2013 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Im Haushaltsplan 2014 werden zum Produktbereich 042 – Sportförderung, Produkt 042 421 010 – Förderung des Nachwuchs-, Breiten-, Leistungs-, und Schulsports; Bewegungs-, Sport- und Talentförderung die folgenden zusätzlichen Produktziele aufgenommen:

9. Ausrichtung der Sportförderung nach Maßstäben der Geschlechtergerechtigkeit (alle Leistungen)

10. Erhöhung der Zahl internationaler Sportkontakte (Leistung 06)

11. Verfügbarkeit flächendeckender aussagekräftiger Informationen zur Schwimmfähigkeit Düsseldorfer Schulkinder

Sachdarstellung:

Zu Produktziel 9: Von der Europäischen Union über den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) bis hin zum Landessportbund Nordrhein-Westfalen (LSB NRW) ist erkannt worden, welche bedeutende Rolle Gender Mainstreaming und Chancengleichheit im Sport spielen.

Zitat LSB: „Gender Mainstreaming und Schaffung von Chancengleichheit gehören zu den Kernaufgaben, die wir uns in der Satzung des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen gestellt haben. […] In unserem sportlichen Alltag heißt dies, darauf zu achten, dass wir die Lebenswirklichkeiten von Frauen und Männern in der Planung, Entscheidungsfindung und Umsetzung von Maßnahmen systematisch, aktiv und sichtbar von Beginn an berücksichtigen.“ Diese Forderung muss sich selbstverständlich auch in den Produktzielen des Haushaltes der Landeshauptstadt Düsseldorf widerspiegeln.

Zu Produktziel 10: Anlässlich der Eröffnung der neuen Räume des französischen Generalkonsulats bekräftigte Oberbürgermeister Elbers 2011 die Absicht, die Kontakte bzw. den Austausch auf sportlicher Ebene zu intensivieren. Auch dies muss Eingang in den Produktzielen finden.

Zu Produktziel 11: Angesichts der scheinbar sinkenden Schwimmfähigkeit von Kindern in Deutschland und knappen Ressourcen der Bade- /Schwimmkapazitäten in den Düsseldorfer Bädern sind verlässliche Zahlen zur Schwimmfähigkeit von Düsseldorfer Schulkindern dringend erforderlich.

Weitere Begründungen gegebenenfalls mündlich.

Mit freundlichen Grüßen

Jörk Cardeneo         Günter Karen-Jungen       Wolfgang Scheffler