Anfrage zu "Internationale Sportkontakte"
03. Mär 2010

Frau
Monika Lehmhaus
Vorsitzende des Sportausschusses

Sehr geehrte Frau Vorsitzende,

die Fraktion von Bündnis 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 03.03.2010 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Welche Sportkontakte hat es auf internationaler Ebene, insbesondere mit den Partnerstädten, im Jahr 2009 gegeben und wie sieht der Vergleich zum Jahr 2008 aus?

2. Welchen Anteil an den Kontakten haben nach Geschlecht getrennt Jugendliche und Kinder, wie viele Jugendliche und Kinder aus Deutschland nehmen an internationalen Veranstaltungen teil (nach Geschlecht getrennt aufgeführt) und wie viele Jugendliche und Kinder aus dem Ausland nehmen an inländischen Veranstaltungen teil (nach Geschlecht getrennt aufgeführt)?

3. Welche Überlegungen gibt es, diesen Jugendaustausch auf sportlicher Ebene noch weiter zu intensivieren?

Sachdarstellung:

Im aktuellen Kinder- und Jugendförderplan 2010 – 2014 wird bemängelt, dass der Jugendaustausch auf internationaler Ebene so gut wie gar nicht statt findet. Er fordert deswegen, diesen Bereich viel stärker zu fördern: „Internationaler Jugendaustausch findet im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit nicht im großen Umfang statt. Es ist wichtig, hier Rahmenbedingungen zu setzen, die Maßnahmen ermöglichen und Unterstützung bei der Beantragung von Drittmitteln sicherstellen. Die Begegnungen mit den Partnerstädten Düsseldorfs auf Jugendebene sind nur noch in Ansätzen vorhanden. Sie gilt es erneut zu aktivieren und sukzessive auszubauen.“

Der Sportausschuss hat in seiner Sitzung am 25.10.2006 beschlossen, den Ausbau der internationalen Sportkontakte zu Partnerstädten und befreundeten Städten zu intensivieren. Vor diesem Hintergrund fragen wir, inwieweit die Angebote auf sportlicher Ebene genutzt werden und inwieweit ein Ausbau möglich und sinnvoll ist.

Mit freundlichen Grüßen

Jörk Cardeneo

Antworten (Download als PDF)