Anfrage zu: Eingeschränkter Sportbetrieb durch klagende Anwohner
03. Mär 2010

Frau
Monika Lehmhaus
Vorsitzende des Sportausschusses

Sehr geehrte Frau Vorsitzende,

die Fraktion von Bündnis 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 03. März 2010 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Welche Sportvereine sind durch Klagen von Anwohnern aufgrund der hohen "Lärmbelästigung" in ihrem Spielbetrieb und in welchem Ausmass eingeschränkt?

2. Welche Sportvereine sind von Einschränkungen durch drohende Klagen bedroht?

3. Welche Handlungsoptionen hat die Stadt Düsseldorf, diesen Vereinen einen reibungslosen Trainingsbetrieb zu ermöglichen?

Sachdarstellung:
Laut Presseberichten häufen sich Klagen von Anwohnern, die sich durch den Sportbetrieb von Vereinen in ihrem Ruhebedürfnis gestört fühlen. Vor Gericht bekommen die Anwohner in vielen Fällen Recht, und die Vereine müssen ihren Spielbetrieb teilweise erheblich einschränken. Die Abwägung der Gerichte zugunsten der Kläger wird in Zukunft für noch mehr Konflikte sorgen. Düsseldorf als Sportstadt muss dafür Sorge tragen, dass die berechtigten Interessen der Sporttreibenden angemessen berücksichtigt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Jörk Cardeneo

Antworten (Download als PDF)