Anfrage zu: Behindertensport in Düsseldorf
07. Mai 2010

Frau
Monika Lehmhaus
Vorsitzende des Sportausschusses

Sehr geehrte Frau Vorsitzende,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung am 19.05.2010 zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

1. Welche Düsseldorfer Sportstätten sind behindertengerecht gestaltet?

2. Welche Pläne gibt es, weitere Düsseldorfer Sportstätten behindertengerecht umzugestalten;
      - wann soll dies ggf. passieren;
      - welche Maßnahmen sind an welchen Sportstätten geplant;
      - welche Kosten sind damit verbunden;
      - inwieweit sind die VertreterInnen der Behinderten-Sportvereine eingebunden?

3. Welche Sportvereine und Organisationen bieten in Düsseldorf Sportangebote für Menschen mit Behinderungen (bitte getrennt nach Geschlecht aufführen) an und wo finden die jeweiligen Angebote statt?

Sachdarstellung:
Wie in anderen gesellschaftlichen Bereichen zeichnet sich auch im Sport ein Paradigmenwechsel ab. Immer mehr Sportarten werden auch für Menschen mit Behinderungen erschlossen.

Allerdings stellt die barrierefreie Gestaltung der Sportstätten die Vorraussetzung dar, damit Menschen mit Behinderungen gemeinsam mit nicht behinderten Menschen teilnehmen können. Auch das  Bundesbehindertengleichstellungsgesetz stellt fest: „Barrierefrei sind bauliche und sonstige Anlagen … sowie andere gestaltete Lebensbereiche, wenn sie für behinderte Menschen in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind.“

Artikel 30 der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen, die 2009 auch in Deutschland in Kraft getreten ist, fordert, „die gleichberechtigte Teilnahme an Erholungs-, Freizeit- und Sportaktivitäten zu ermöglichen.“

Dieser Anspruch gilt letztlich für alle sportlichen Aktivitäten: vom Schulsport über den Freizeit- und Breitensport, vom Sport als Therapie bis hin zum Leistungssport und zu Wettkämpfen. Er gilt für die aktiven Sportlerinnen und Sportler, für die Trainerinnen und Trainer und Beschäftigten und für die Zuschauerinnen und Zuschauer.

Mit freundlichen Grüßen

Jörk Cardeneo      Günter Karen-Jungen     Wolfgang Scheffler