Bürger und BürgerInnen im Stadtbezirk 9 nutzen den Anregungs- und Beschwerdeausschuss
28. Okt 2013

Auf der Internetseite der Stadt Düsseldorf ist Folgendes zu lesen:
“Ihre Anregungen und Beschwerden in Angelegenheiten, für die die Stadt Düsseldorf zuständig ist, können Sie an den Anregungs- und Beschwerdeausschuss (= ABA) richten. Diesen Ausschuss hat der Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf eigens zur Erledigung von Bürgeranliegen gebildet. Nach Beteiligung der zuständigen Fachverwaltung wird Ihre Eingabe im Anregungs- und Beschwerdeausschuss beraten. Sie werden zu der Sitzung eingeladen und erhalten Gelegenheit, Ihre Eingabe vor dem Ausschuss zu erläutern. Die Sitzungen finden in der Regel öffentlich statt. Zu den Anregungen und Beschwerden kann der Ausschuss Empfehlungen, zum Beispiel an den Rat oder die Verwaltung aussprechen.”

Von diesem Angebot machen inzwischen auch vermehrt Bürgerinnen und Bürger des Stadtbezirks 9 Gebrauch, zumal die Eingaben häufig zumindest von einem Teil-Erfolg gekrönt sind.

In Himmelgeist waren dies in diesem Jahr die Verengung der Einfahrt in den Wohnbereich der Ickerswarder Str. sowie die Zusage der Verwaltung für weitere Verkehrsberuhigungsmaßnahmen im neuen Wohngebiet “Am Scheitenweg”.

In Hassels wurde das Wenden von Fahrzeugen auf der Straße “Am Schönenkamp” am Ortseingang durch flexible Poller auf der Mittellinie unterbunden, nachdem eine engagierte Bürgerin im ABA eindrucksvoll die Gefahrensituation für Fußgänger- und Radfahrer/-innen schilderte.

Auf Anregung einer Bürgerin wird in Urdenbach der westliche Radweg der Koblenzer Str. aus Richtung Garath bis zur Haydnstraße in Gegenrichtung freigegeben, weil die örtlichen Verhältnisse dies erlauben.

Bereits im vergangenen Jahr wurde, nachdem ein Bürger das Parken auf dem Geh-/Radweg an der Hildener Str. in Benrath monierte, ein Parkstreifen auf der überbreiten Fahrbahn markiert.

Auch der Beschluss der Bezirksvertretung 9 zur Erweiterung des Spielplatzes “Am Kamper Acker” in Holthausen durch Versetzen des Schildes wurde nach einer Bürgereingabe im ABA gefasst.

Als eine Art direkter Bürgerbeteiligung begrüßen wir als Bündnis 90/Die Grünen dieses Bürgerschaftliche Engagement ausdrücklich!

Kolumne in "Der Rundblick", Ausgabe November 2013

Ernst Welski
Fraktionssprecher Bündnis 90/Die Grünen in der Bezirksvertretung 9