Ratsantrag zur ÖPNV-Erschließung beim ISS-Dome-Stadion
24. Apr 2009

Die mangelnde Erschließung des ISS-Dome hinsichtlich des ÖPNV ist bei jeder Veranstaltung dort ein Ärgernis. Deshalb stellen wir den folgenden Antrag in der Ratssitzung am 30. April: Antrag zur Ratssitzung am 30. April 2009
hier: ÖPNV-Erschließung des ISS-Dome in Rath

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen bittet Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Ratssitzung am 30. April 2009 zu nehmen und zur Abstimmung zu bringen:

Der Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf beauftragt die Verwaltung bis zum Jahresende Varianten zur Erstellung einer leistungsfähigen Straßenbahnanbindung des ISS-Dome dem Ordnungs- und Verkehrsausschuss und dem Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Liegenschaften vorzulegen. Hierbei ist eine Streckenführung über die Hamborner Straße – Verlängerung der Linie 707 – vorrangig in Betracht zu ziehen.

Sachdarstellung:
Die Realisierung einer Straßenbahnverbindung von der Westfalenstraße in Rath zum ISS-Dome auf der Theodorstraße gestaltet sich erheblich schwieriger als gedacht. Es scheint, dass das Vorgehen der Stadt – den ISS-Dome mit der Bahn ausschließlich von Rath-Mitte aus zu erschließen – sich hierbei nachteilig auswirkt. Daher sollten rasch Alternativen dieser Bahnstrecke planerisch entwickelt werden. Vorrangig sollte die ursprüngliche Idee, den ISS-Dome auch von Unterrath aus mit der Bahn zu erschließen, verfolgt werden. Es bedauerlich, dass bei der Erneuerung der Brücke über die Autobahn diese nicht für eine Straßenbahnüberfahrung ertüchtigt bzw. neu gebaut wurde.

Mit freundlichen Grüßen
Norbert Czerwinski                    Günter Karen-Jungen