Ein Unternehmen der besonderen Art kommt nach Rath
17. Mär 2015
Radschläger für die DMT

Der Bezirksvorsteher und die Bezirksvertreter der Bezirksvertretung 06 wurden zum 17.03.2015 von der Werkstatt für angepasste Arbeit (WfaA) zu ihrer Niederlassung in Düsseldorf Heerdt eingeladen, um uns beispielhaft die sich im Bau befindende Werkstatt in Rath auf der Theodorstraße vor zu stellen.
Der Geschäftsführer Thomas Schilder und der zukünftige Leiter der Rather Werkstatt Andreas Bartsch zeigten, was sie für Aufgaben umsetzten und führten uns durch die Zweigstelle.

Um es vorweg zu nehmen, Inklusion wird hier seit Jahren gelebt.

Die Werkstatt für angepasste Arbeit GmbH ist eine gemäß §142 SGB IX anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen und sie bietet in Düsseldorf Arbeit für 1800 Menschen mit und ohne Behinderung u. a. im Bereich Versand, Wäscherei, Montage, Holzbe- und -verarbeitung. Bekannt sind z. B. die Radschläger aus Holz, die für das DMT gefertigt werden.

Auf der Theodorstraße entstehen 160 Arbeitsplätze und die geplanten Schwerpunkte sind Verpackungen, Konfektionierung, Küche und Catering. Das Gebäude wird eingeschossig mit einer Werkshalle mit Lager, Warenan- und -ablieferung sowie einem Gebäudeteil mit Therapie- und Pflegebereich für schwerstmehrfachbehinderte Menschen (Heilpädagogischer Arbeitsbereich) gebaut. Es gibt einen Cafeteriabereich und durch die Anordnung der Gebäudeteile entsteht ein Innenhof, der als Ruhezone und Pausenhof dienen soll. Die Bauvorhaben für die Werkstatt auf der Theodorstraße für Menschen mit geistiger und körperlicher Beeinträchtigung sind seit dem letzten Jahr genehmigt und der Baufortschritt stützt die Hoffnung, dass die Übergabe an den Bauherrn noch dieses Jahr stattfindet.

Eine mögliche Dachbegrünung wurde von mir angeregt.

Die neuen Arbeitsplätze auf der Theodorstraße bieten nun die Möglichkeit für eine kürzere Anfahrt, wie z. B. für einige jetzige Mitarbeiter*innen aus Rath.

Da die Werkstätten lokal agieren, wird hier versucht, sich im Umfeld vorzustellen und Aufträge zu bekommen. Hier wurde von mir angeregt, sich mit der Rather Werbegemeinschaft in Verbindung zu setzen und sich evtl. auf dem nächsten Rather Straßenfest an der Westfalenstraße den Anwohner*nnen in Rath mit einem Stand vor zu stellen.

„Mein Eindruck von der Zweigstelle in Heerdt war, dass es eine sehr offene und herzliche Werkstatt mit stolzen Mitarbeiter*innen ist, die mit ihrer hohen Gewissenhaftigkeit eine hohe Qualität an Arbeit liefern. Und ich freue mich sehr, dass eine Zweigstelle mit 160 Mitarbeiter*innen nach Rath auf die Theodorstraße kommt.“

Gerald Helmke

Bezirksvertreter der BV06 und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Fraktionssprecher