Grüne halten Wort für Vorrang des Landschaftsschutzes und historischer Siedlungsstruktur
22. Mär 2013

Die Bezirksvertretung 5 fasste am 25.09.2012 einen einstimmigen Beschluss zum ERHALT DER STADTBEZIRKSTYPISCHEN SIEDLUNGSSTRUKTUR.

Wir Grüne im Norden bleiben diesem Ziel treu und engagieren uns für den Erhalt der Freiflächen rund um den Kleianshof und Am Mühlenacker in Einbrungen.

Die Wiesen am Kleianshof erinnern gemeinsam mit der dortigen Neubebauung an den vormals in der Aue des Schwarzbaches gelegenden Kleianshof und somit an die landwirtschaftliche Vergangenheit Kalkums. Auch sind die Flächen als Landschaftsschutzgebiet festgesetzt. Eine Bebauung würde die Erinnerung an unser historisches Erbe zerstören und das Ökosystem des Schwarzbaches womöglich empfindlich stören. Wir Grüne lehnen daher die auf der Obstwiese geplante Bebauung ab!

Am Mühlenacker, ebenfalls im Landschaftsschutzgebiet und unweit des Schwarzbaches, ist eine Bebauung mit 8 Häusern geplant. Auch hier soll besonders wertvoller Landschaftsraum unwiederbringlich verloren gehen. Auch hier befürchten wir, dass das Ökosystem des Schwarzbaches und seiner Auen leiden könnte. Daher unsere Forderung: Keine Bebauung des Landschaftsschutzgebietes Am Mühlenacker!

Der Landschaftsschutz und der Erhalt unseres historischen Erbes in der Siedlungsstruktur haben für uns Grüne Vorrang. Wir wünschen den Initiativen am Kleianshof und Am Mühlenacker viel Kraft und vor allem viel Erfolg!