Änderungsantrag zur U81 gestellt - GRÜNE: U81 nicht in die Sackgasse fahren
24. Sep 2013

Die GRÜNEN haben zur U81 einen umfassenden Änderungsantrag gestellt. Norbert Czerwinski, Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion: „Die Vorlage der Verwaltung ist enttäuschend. Die Stadtspitze konzentriert sich weiter auf eine Hochbrücke über den Nordstern und hat entgegen aller Ankündigungen die Alternativen nur oberflächlich oder gar nicht geprüft. Wir wollen gemeinsam mit den BürgerInnen günstigere und bessere Varianten untersuchen.“ Aus Sicht der GRÜNEN sind das insbesondere

- eine Trasse durch den Nordstern auf Ebene der Danziger Straße mit einer Ampelsteuerung der Kreuzung und einem Durchstich der nord-östlichen Rampe;
- eine kleinere Brücke über die Danziger Straße nördlich des Nordsterns mit anschließender Trasse entlang der Flughafenstraße;
- die oberirdische Trasse auf dem Flughafengelände mit zusätzlichen Haltestellen an der Airport City und am Terminal A/B.

Ablehnend reagiert Czerwinski auf die Ankündigung von CDU und FDP, die Tunnelvariante weiter prüfen zu lassen. „Schwarz-Gelb fährt die U81 in die Sackgasse. Gerade mit Blick auf die Kosten und die Förderfähigkeit müssen wir die Alternativen zur Brücke und zum Tunnel weiter entwickeln.“

Anlage:
Änderungsantrag der GRÜNEN für den OVA am 01.10.2013
Hintergrundpapier der GRÜNEN zu Alternativen für die U81 zum Pressegespräch vom 12.09.2013