Stellungnahme der linksrheinischen B90 / Die GRÜNEN zum Bauantrag zum Bunker Pariser Straße in Heerdt
27. Jan 2012

Wir haben uns, als einzige Fraktion gegen den Bauantrag entschieden. Die Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen, da wir den Umbau des Bunkers zur Wohnraumnutzung sehr begrüßen. Die sehr interessante und innovative Architektur ist ein angenehmerer Gegenpol zu dem "Zuckerbäckerstil" anderer Bauten, die uns zur Entscheidung vorgelegt wurden.

Wir hatten jedoch Bedenken, ob der geplante sehr voluminöse Ausbau des Bunkers über das gesamte Grundstück städtebaulich verträglich ist. Immerhin wird der bestehende Hochbunker  um 2 weitere Stockwerke erhöht. Mit den neuen Aussenkante springt das Gebäude auf der Vorderseite in den Strassenraum und verlässt die vorhandene Gebäudeflucht. Auf der Westseite liegt die neue Abstandsfläche  noch weiter auf dem Nachbargrundstück. Die schließt für die Zukunft eine zusätzliche Wohnbebauung in der Baulücke aus.

Um  das Projekt besser bewerten zu können haben wir angeregt/gefordert, die Entscheidung nur um eine Sitzung zu verschieben, damit Zeit besteht ein 3dimensionales Modell mit der bestehenden Wohnbebauung anzufertigen, welches auch den Zusammenhang mit dem Bebauungsmodells zur geplanten Bebauung auf dem Gelände des Dominikus Krankenhauses darstellt.

Zu unserem Bedauern haben die anderen Fraktionen unsere Bedenken nicht geteilt und konnten unserem Vorschlag, den Vorgang intensiv zu prüfen, nicht folgen.